Die endgültige Version von Playmestudios Tech-Noir-Thriller kommt am 22. April in Steam, GOG und Humble Store. Eine verbesserte Leistung ist nur eine der angebotenen Extras. Diejenigen, die sich für The Signifier: Director’s Cut entscheiden, werden auch neue Erinnerungen, mehr Dialoge, drei weitere Endungen und einen neu hinzugefügten Epilog genießen, der weitere Einblicke in wichtige Charaktere verspricht.

Zusätzliche Funktionen wie neu zuordenbare Steuerelemente, neue Menütipps und eine neue Schwierigkeitsstufe sind ebenfalls Teil des Pakets. Noch besser ist, dass Fans, die bereits das Original besitzen, kostenlos auf The Signifier: Director’s Cut upgraden können. Das Spiel wird später in diesem Jahr für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X | S erhältlich sein, sodass konsolenbasierte Fans die Möglichkeit haben, es auch auszuprobieren.