Shojo wiederbeleben: Diesem Trend zu folgen kann das Genre wieder zum Leben erwecken

In der Anime-Community gibt es eine wachsende Besorgnis unter den Fans der Shojo-Gruppe. Ob durch aufschlussreiche Vlogs oder lebhafte Reddit-Diskussionen, das Thema der schwindenden Präsenz von Shojo im heutigen Anime ist schwer zu ignorieren. Für Enthusiasten ist der Mangel an neuen Shojo-Serien eine enttäuschende Realität, die schwer zu übersehen ist.

Allerdings gab es in den letzten Jahren auch Hoffnungsschimmer für Shojo-Liebhaber. Die Wiederbelebung von Klassikern wie Sailor Moon und Fruits Basket sowie die Ankündigung einer Fortsetzung des beliebten Kimi ni Todoke haben dem Genre wieder ein Gefühl der Spannung verliehen.

Auch wenn manche das Vertrauen auf vergangene Erfolge als Mangel an Innovation empfinden, gibt es doch einiges zu sagen über die anhaltende Anziehungskraft dieser zeitlosen Serien.

My Love Story!!, Kaguya-sama Love Is War und My Dress-Up Darling (Credits: Crunchyroll)

Anime war nicht immer freundlich zu seinem weiblichen Publikum, da Shojo im Vergleich zu seinen Shonen-Pendants oft weniger Aufmerksamkeit erhielten. Obwohl sie über Qualitäten verfügen, die Anerkennung verdienen, haben viele Shojo-Serien Schwierigkeiten, in einem von Shonen-Anime dominierten Markt Fuß zu fassen. Es handelt sich um eine Ungleichheit, die mit der Zeit immer deutlicher wird.

Vor diesem Hintergrund könnte es für Produzenten ein strategischer Schachzug sein, klassische Shojo-Titel zu nutzen, um die Stärken des Genres zu demonstrieren und gleichzeitig notwendige Updates zu implementieren.

Indem man sich die mit diesen beliebten Serien verbundene Nostalgie zunutze macht und sie für das heutige Publikum modernisiert, besteht die Chance, das Interesse an Shojo-Anime wieder zu wecken und ihn wieder ins Rampenlicht zu rücken, wo er rechtmäßig hingehört.

Shojo Anime wird seit Jahrzehnten von Shonen in den Schatten gestellt

Attack on Titan (Credits: Wit)

Shonen-Titel dominieren seit langem die Anime-Szene und stellen die Shojo-Serien jahrzehntelang in den Schatten. Diese Shows, die sich an Jungen im Teenageralter richten, sind zum Synonym für das Medium geworden, wobei ikonische Titel wie Attack on Titan, Death Note und Fullmetal Alchemist: Brotherhood an der Spitze stehen.

In Bezug auf Volumen und…

Autor