Demon Slayer Staffel 4 Folge 6 Rezension – Tränen, Schweiß und Freundschaft

Tanjiro und seine Dämonentöter-Kumpel sind wieder zusammen und es ist höchste Zeit! Sie stehen jetzt vor einer ganz neuen Art von Training, das sich deutlich von aufwendigen Schwertübungen unterscheidet. Diesmal geht es darum, sich selbst mit altmodischem Körpertraining an die Grenzen zu bringen. Denken Sie an das Bewegen riesiger Felsen und so!

Sie trainieren unter dem stärksten Hashira, Gyomei, einem Hünen, der auch buddhistischer Mönch ist. Gyomeis Training ist superhart, aber Tanjiro schlägt sich bisher gut. Er muss sogar einen Felsbrocken überwinden, der ihm buchstäblich den Weg versperrt! Aber er ist nicht allein. Auch andere Dämonentöter sind da und kämpfen gemeinsam. Es ist wie eine Szene aus einem alten Kung-Fu-Film!

Es ist jedoch nicht nur Arbeit und kein Spaß. Zenitsu und Inosuke, Tanjiros alberne Freunde, sind da, um die Stimmung aufzuhellen. Zenitsu könnte unter einem Wasserfall ohnmächtig werden und Inosuke könnte von einem Bach mitgerissen werden, aber sie wissen auf jeden Fall, wie man das Training unterhaltsam gestaltet!

Die Episode beginnt lustig, aber später wird es ernst. Das Training ist viel härter als alles, was sie je zuvor erlebt haben, und sie vermissen ihr Zuhause. Aber Tanjiro ist mit seinem immer strahlenden Lächeln da, um alle aufzumuntern und sie daran zu erinnern, warum sie das tun.

Demon Slayer Staffel 4 Folge 6 Rezension (CBR)

Die Folge führt am Ende zu einem großen Trainingsmoment. Tanjiro fällt bei einem Test durch, aber er gibt nicht auf. Er versucht es weiter und es ist super inspirierend, ihm dabei zuzusehen! Darum geht es beim Training – sich selbst zu pushen, um stärker zu werden.

Am Ende gibt es außerdem eine kleine unerwartete Wendung in der Geschichte. Wir treffen endlich einen Dämon, der die Dämonentöter ausspioniert hat! Das könnte später im Kampf gegen den großen Bösewicht Muzan wichtig sein.

Obwohl das Training hart ist, entstehen viele Freundschaften. Tanjiro schließt neue Freundschaften mit den anderen Dämonentötern, während sie alle zusammen trainieren. Er trifft sogar Genya wieder, den Bruder des Windes Hashira. Genya hilft Tanjiro mit einigen Trainingstipps und zeigt damit, wie viel sie ihm bedeuten …

Autor