Das Fan-Animationsstudio „Berserk“ verspricht, vergangene Fehler mit schlechten Animationen nicht zu wiederholen

Berserk wurde schon immer für seine atemberaubenden Kunstwerke und fesselnden Geschichten verehrt. Während die detaillierten Illustrationen des Mangas die Fans in Erstaunen versetzen, erfordert die Umsetzung in eine Animation ein geschicktes Fingerspitzengefühl.

Leider blieb die Anime-Adaption von 2016 hinter den Erwartungen zurück und entschied sich für eine Mischung aus 2D- und 3D-Animation, die den Charakteren ein steifes und lebloses Gefühl vermittelte.

Ein Standbild aus dem Original-Anime

Die Fans waren von diesem Fehltritt enttäuscht und warteten sehnsüchtig auf einen Erlösungsbogen. Studio Eclypse, eine Gruppe leidenschaftlicher Berserker-Enthusiasten, hat die Sache selbst in die Hand genommen und eine von Fans erstellte Adaption des Handlungsbogens „The Black Swordsman“ erstellt.

In einem Teaser-Trailer betonte Studio Eclypse ihr Engagement, das Vermächtnis von Kentaro Miura zu würdigen. Ihr Ziel ist es, die Vision des verstorbenen Mangaka getreu zum Leben zu erwecken und gleichzeitig neue Elemente in die Erzählung einzuführen.

Durch die Konzentration auf die ersten beiden Kapitel des Mangas zielt der von Fans erstellte Anime darauf ab, tiefer in die Geschichte einzutauchen als frühere Adaptionen.

Eine Illustration aus dem Manga

Studio Eclypse hofft, die Fehler der Adaption von 2016 korrigieren zu können, da es sich der Verbesserung der Animationsqualität und dem Festhalten an der 2D-Kunst verschrieben hat. Indem sie Miuras Originalarbeit treu bleiben und gleichzeitig die Animation verbessern, möchten sie Berserk die Gerechtigkeit verleihen, die es verdient.

Die Fans hoffen, dass dieses von Fans erstellte Unterfangen die Essenz von Berserk einfängt und ein zufriedenstellendes Seherlebnis bietet, das eine Hommage an die beliebte Serie und ihren Schöpfer darstellt.

Autor