Es sieht so aus, als würden die Chefs und Vorstandsmitglieder von CD Projekt trotz des schwierigen Starts des Spiels große Boni für Cyberpunk 2077 erhalten.

Laut einem Bericht über Bloomberg und dem Jahresbericht von CD Projekt erhalten die CEOs Marcin Iwinski und Adam Kicinski jeweils rund 6,3 Millionen US-Dollar als Jahresendbonus.

Auf YouTube ansehen

In der Zwischenzeit erhält der Direktor und Vorstandsmitglied des Spiels, Adam Badowski, 4,2 Millionen US-Dollar.

Die Bonuszahlen basieren auf dem Nettogewinn des Unternehmens für 2020, der auf rund 562 Millionen US-Dollar geschätzt wird.

Während ein Großteil dieses Gewinns aus dem Verkauf von Cyberpunk 2077 stammte, trugen auch andere Titel des Unternehmens wie The Witcher 3 zum Geschäftsergebnis bei.

20% dieser Einnahmen fließen in Gewinnbeteiligungsprämien, die in der Mitte zwischen Mitarbeitern und Vorstandsmitgliedern aufgeteilt sind. Diese Zahlen können sehr unterschiedlich sein, wenn Mitarbeiter Prämien zwischen 5.000 und 9.000 US-Dollar erhalten, während mehr leitende Angestellte mehr als 20.000 US-Dollar erhalten können. Manager und Direktoren erhalten noch höhere Boni.

In einer Erklärung gegenüber Blomberg sagte ein CDP-Sprecher, dass 29,8 Millionen US-Dollar auf 865 Mitarbeiter verteilt wurden, was einem Durchschnitt von jeweils rund 34.000 US-Dollar entspricht. Allerdings verdienten fünf Vorstandsmitglieder des Unternehmens Prämien in Höhe von insgesamt 28 Millionen US-Dollar.

Vier der Vorstände, die rund 33% der Unternehmensaktien besitzen, haben in diesem Jahr etwas Geld verloren, als die CDP-Aktien um 57% fielen, aber die Boni sollten den Schlag etwas mildern.

Co-CEO Adam Kicinski wurde auf Einladung des Anlegers nach den hohen Boni gefragt und sagte, die Geldauszahlungen seien „immer“ an Gewinne gebunden.

“Wir haben dieses Geld verdient und das Unternehmen hat dieses Geld natürlich verdient, aber mehr Nettogewinn, mehr Boni”, sagte Kicinski. “Wir haben Ergebnisse, wir bekommen Boni und das ist der Vertrag, den wir haben.”

Cyberpunk 2077 war beim Start von Pannen geplagt und auf Xbox One und PS4 fast nicht spielbar. Zum Zeitpunkt des Schreibens ist die PS4-Version von Cyberpunk 2077 noch nicht im PlayStation Store verfügbar.

Der Entwickler hat Patches und Hotfixes für das Spiel veröffentlicht, wobei das jüngste Problem einige der am häufigsten gemeldeten Probleme seit dem letzten parche behoben hat und weitere Verbesserungen der Stabilität und Leistung eingeführt wurden, die auch mit dem vorherigen Hotfix angesprochen wurden.

CDP hofft, das Spiel in einen Zustand zu bringen, in dem es das Spiel “für die kommenden Jahre” weiterhin auf verschiedenen Plattformen verkaufen kann.

‘)); }); }); }}